100 Posts und kein bißchen Weise!

Oh Mann, ich hätte nicht gedacht, das ich so lange durchhalte. Mittlerweile betreibe ich dieses Blog seit 4 Jahren. Dies an sich ist für jemanden wie mich schon beeindruckend, aber jetzt habe ich noch eine weitere Schallmauer erreicht. Dies ist der 100. Post auf meinem Blog! 
Es ist schon beeindruckend, zu sehen wie sich dies entwickelt hat. Zu Anfang musste ich die Zugriffe auf mein Blog über Google Analytics erfassen, da das eigentliche Statistiktool von Blogger nicht zum laufen zu bringen war. Außerdem konnte ich jeden Besucher praktisch persönlich begrüßen, wenn mehr als 10 Leute pro Tag auf mein Blog zugriffen, dann war das schon viel.
Mittlerweile hat sich das doch schon deutlich geändert.  Zwischen 100 und 200 Zugriffe werden auf meinem Blog mittlerweile durchschnittlich registriert. Wenn ich per Zufall mal über ein aktuelles Thema blogge kann die Anzahl der Zugriffe auch mal sprunghaft ansteigen. Besonders viele Zugriffe bringt momentan das Thema Hamburg-Köln-Express oder HKX. Dementsprechend ist der Post "Quo vadis HKX?" auch der absolute Rekordhalter bei den Zugriffen. mit 4831 Zugriffen bis dato. Weit abgeschlagen auf dem 2. Platz folgt der Reisebericht über meine Kurzkreuzfahrt nach Oslo. Mit 1856 Zugriffen ist dieser Post fast gleichauf mit dem drittplazierten, einem weiteren Post zum Thema HKX.
Es wäre allerdings vermessen, dies nur allein auf meine eigenen Fahnen zu schreiben. Ich hatte, und habe tatkräftige Unterstützung. Neben einigen fleißigen Stammlesern möchte ich hier nicht zuletzt auch meinem Vater und Co-Autor danken. Wie ich 2010 geschrieben habe ist er nicht nur selbst ein begnadeter Schreiber, sondern er hat diese Gabe auch an mich weitergegeben. Für dieses Geschenk kann ich mich gar nicht genug danken! Ich hoffe nur, das er in Zukunft auch mehr von seinen Reiseberichten hier postet. Das Forum der Wetterzentrale ist dafür einfach nicht der Richtige Rahmen! ;-)
Es ist irgendwie bezeichnend, das ich diesen Meilenstein ausgerechnet jetzt, im Sommer 2012 erreiche, in dem Zeitraum, in dem sich in meinem Leben eine große Zäsur ankündigt! Nach Zehn Jahren neigt sich nämlich meine Zeit in Deutschland dem Ende zu. Ich habe mich dazu entschlossen, mein Berufliches Glück im Ausland, genauer gesagt in der Republik Irland zu suche, und hierzu ein attraktives Angebot eines weltweit führenden IT-Konzerns angenommen. Noch vor Ende dieses Sommers werde ich also meine Zelte hier in Deutschland abbrechen und nach Cork ziehen. Mein Blog wird auch weiterhin weiterbetrieben, es kann allerdings sein, das die Posts erst mal weniger werden, bis ich in Irland ein dauerhaftes Domizil gefunden habe.
Bis dahin bleibt mir nur, mich für die zahlreichen Besuche auf diesem Blog zu bedanken. Es ist schön, das es auch noch Leute gibt, die einem leicht verwirrten Blogger folgen können ;-) Ernsthaft, Vielen Dank an alle Besucher und Leser!!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vom Tod einer Stadt - die vergessene Katastrophe von Longarone

DJI Spark - Klein, aber fein!

Einzelhandel - Die selbstgemachte Krise