Rettet den Herrenfriseur!

Zunächst möchte ich mich für die Worte meines Sohnemanns bedanken! Aber das reicht nicht, denn schliesslich muss ich dem mir hier voraueilendem Ruf gerecht werden. Und wehe, das gelingt mir nicht, dann Kopf ab! -sorry, wir sind hier nicht in Ägypten, also Haare ab!

Aktion Rettet den Herrenfriseur
Wer kennt die Situation nicht, die Haare sind zu lang geworden, nur die schnelle Schere kann helfen. Aber schnell, das ist ein Fremdwort an diesem Ort, wo wo anstatt schnell geschnitten langsam getönt, gefärbt und geschmiert wird. Stundenlang herumsitzen, dieses und jenes wird gemacht, was eh keiner bemerkt. Die ganz harten verkrümeln sich bei der Gelegenheit zusätzlich noch unter Raumschiffhauben, die eine Hitze abstrahlen, bei der Scottie dem Captain längst sehr deutlich klar gemacht hätte, dass Warp 9 so nicht gut gehen kann! Die Auswirkungen von zu grosser Hitze im Kopfbereich sind längst erforscht und die Medizin kann dazu ein profundes Urteil abgeben: Gehirnerweichung, ganz klar reif für die Anstalt!


Beim altehrwürdigen Teutschen Friseurhandwerk sind jedoch ganz deutlich andersartige Anzeichen einer Verschlimmbesserung erkennbar. Irgendwo müssen ja schliesslich die ganzen BWL Master of Desaster unterkommen. Offensichtlich ist das erfolgreich gelungen, denn wie wäre es sonst zu erklären, dass in der Zeit des höchsten Friseurbedarfs von Advent an bis weit in die Karneval / Fasching / Fastnachtszeit hinein das Angebot nicht etwas ausgebaut sondern eingeschränkt wird. Zwischen Weihnachten und Neujahr wäre ein solches unter Umständen verständlich, aber wohin die generelle Richtung geht, das sieht man bei der Berliner S-Bahn. Dort sind die BWL Nieten in Nadelstreifen fast schon dem Endsieg nahe, denn wo kein Kunde mehr fährt, da kann man erst richtig gut verdienen.

Bisher habe ich es vermieden in das Wespennest der Gleichberechtigung zu stechen. DAMENfriseur Female Beauty und was es sonst noch an Buzzwords gibt, überall muss man gut suchen und mit etwas Glück findet Mann klein auf der Preisliste -Herrenhaarschnitt-

Es ist überfällig, die Aktion Rettet den Herrenfriseur muss gestartet werden! Mann muss endlich die längst fällige Gleichberechtigung durchsetzen!


Ich habe noch niemals HERRENfriseur gesehen, ohne dass sich dort lästigerweise irgendwelche weiblichen Wesen stundenlang das Gehirn erweichen lassen. Wozu und warum sitzen die da überhaupt? Ich verkneife es mir den logisch darauf folgenden Gedankengang ausführlich öffentlich durchzudeklinieren, denn Schönheit ist sehr relativ. Da hilft auch die Warp 9 Hitze leider nur in seltenen Fällen.
Aber wo ist denn die gemütliche Friseurstube um die Ecke, wo es anstatt Kaffee ein leckeres Pils gibt? Bei einem echten Herrenfriseur liessen sich die Hirnerweichhauben problemlos durch ausreichende Pilszufuhr ersetzen.Und falls sich dort tatsächlich eine Niete in Nadelstreifen Schwesterwellscher Schule einfindet und sich über die fehlenden Trockenhauben beschweren sollte, sogar mittels Pilszufuhr nicht ruhig gestellt werden kann, dann ist klar was geschehen wird. Die demokratische Kneipenkultur weiss das Mittel der Wahl: Es klatscht und knallt kurz und dann ist die Nadelstreifenniete dort, wo sie schon längst hingehört, nämlich auf der Strasse! Bei genug Einsicht des BWL Absolventen liessen sich die Folgen der demokratischen Prügel möglicherweise noch vor Ort lindern, falls sich die Innung an die eigenen Anfänge erinnert - Baader, Haar und Bartschneider -

Falls jedoch der Gedanke aufkommen sollte, dass mit der Gleichberechtigung Schindluder getrieben wird, das ist ganz eindeutig falsch! Selbstverständlich haben weibliche Wesen Zutritt, sofern die Haare nicht zu lang sind, was dem Grundgedanken schneller Erledigung des kleinen Friseurgeschäftes widerspricht. Eine kleine unwichtige Formalität wäre jedoch zuvor noch zu erledigen: Die eidesstattliche Selbstverpflichtung der Dame kurzen Haares, nur über Politik, Sport und Fussball zu diskutieren ist unerlässlich. Schliesslich soll das Niveau der Friseurkneipe nicht zu dem einer der sattsam bekannten Traatschtreffpunkte mit Friseurservice herabsinken.

Ja, diese Welt könnte schön und einfach sein! Aber nein, das ist leider nur ein schöner Traum und letztendlich hilft nur Selbsthilfe. Ich kaufe mir eine chinesische Haarschneidemaschine und lerne es, mich damit selbst zu friseuren. Ein oder zwei Videos, die Webseiten in mehreren Sprachen, Bücher und Ratgeber dazu und schon bin ich reich! Dann mach ich meine HERREN Friseurstube um die Ecke auf, in der es ausser Pils jedoch auch noch Schwarzbier geben wird. Für die ganz harte Fälle sollten immer einige Fläschchen guten Bockbiers auf Lager sein.


Zum Wohle und Gut Schnitt!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vom Tod einer Stadt - die vergessene Katastrophe von Longarone

Buchkritik Apple Intern - Echt jetzt?

Testbericht Bang & Olufsen Beoplay A1 - Tonale Tellermine?